Unser Konzept

Wir sind eine bilinguale Einrichtung, in der die Kinder in der Krippen – und Kindergartengruppe spielerisch die englische Sprache kennenlernen.

Gute Sprachkenntnisse werden zunehmend wichtiger, um sich in der globalisierten Welt zu behaupten. Da kleine Kinder sehr gut in der Lage sind, Fremdsprachen leicht zu lernen, ist die frühe „Immersion“ (eintauchen, ein Sprachbad nehmen) ein geeignetes Mittel.

Es gibt wissenschaftliche Untersuchungen, in denen bewiesen wurde, dass Kinder Sprachen mühelos lernen können. Nehmen wir uns ein Beispiel an den mehrsprachigen Familien. Dort wird Zuhause in der Heimatsprache gesprochen. Im Verein, der Kita, Schule und beim Einkaufen Deutsch. Jedes Kind verfügt in hinreichendem Maß über die erforderlichen Lernfähigkeiten.

Gerade im Kindergarten haben wir ideale Voraussetzungen, um unseren Kindern eine zusätzliche Sprache spielerisch, kindgerecht und ohne Zwang und Überforderung zu eröffnen. Es wird nicht geübt, es gibt keinen strukturierten Sprachunterricht, es wird kein Druck ausgeübt.

In der Krippe arbeiten wir viel mit Fingerspielen und Liedern. Diese können erst auf Deutsch und dann auf Englisch wiederholt werden. Dadurch werden die Krippenkinder mit dem Klang der englischen Sprache vertraut.

Unser Konzept ist ebenso einfach wie genial. Alle Kindergarten-Kinder in unserer Einrichtung können davon profitieren, da unser „Native-Speaker“ die Kinder im normalen Vormittag begleitet, indem sie die ganze Zeit Englisch spricht. So wird die englische Sprache ganz nebenbei mit in den Alltag eingebunden.

Weitestgehend geht es darum, den Inhalt zu erfassen. Dies wird durch Gestik im Alltagsgeschehen untermalt und bezieht sich auf wiederkehrende Handlungen. Im Idealfall fangen die Kinder sogar an, der englischen Fachkraft auf Englisch zu antworten, also die Sprache auch im Alltagsgeschehen zu verwenden.

Eine weitere Zielsetzung ist, dass die Kinder keine Sprachhemmung aufbauen, da die Sprache sie selbstverständlich durch den Alltag begleitet.
Nebenbei schaffen wir Raum für Toleranz und Akzeptanz anderen Kulturen gegenüber.

Im Hort gibt es andere Schwerpunkte, da die Kinder durch den Schulvormittag am Nachmittag andere Bedürfnisse haben.


„Every smile
every word
every step
is just a drop
in the sea of life.
But the big sea
consists of many little drops
of which one is important.“

 


„Jedes Lächeln,
jedes Wort,
jeder Schritt
ist nur ein Tropfen
auf dem See des Lebens.
Aber der große See besteht
aus vielen kleinen Tropfen,
von denen jeder einzelne bedeutsam ist.“