Krippengruppen

Tigerducks

Ich bin Sabine Bruns. Seit über 25 Jahren arbeite ich in unserem Kindergarten.
Mit viel Freude leite ich seit einigen Jahren die Krippengruppe. Es liegt mir besonders am Herzen, die Kinder in ihrer gesamten Entwicklung zu unterstützen. Frei nach dem Leitsatz: „Hilf mir, es selbst zu tun“

Mein Name ist Annegret Kirschke. Ich bin am 19.11.57 in Wittorf geboren und wohne in Visselhövede.
Seit über 25 Jahren bin ich bei der Stadt Visselhövede angestellt und war in verschiedenen Kindergärten tätig. Die letzten 10 Jahre habe ich in der Krippe der „Wittorfer Zwergenstube“ gearbeitet.
Mein Lebensmotto ist: „In der Ruhe liegt die Kraft.“

Ich heiße Lana und komme aus der Nähe von Neuenkirchen.
Ich habe meine Ausbildung zur sozialpädagogischen Assistentin im Sommer 2019 beendet. Nun arbeite ich als 3. Kraft bei den Tigerenten.
In meiner Freizeit gehe ich gerne reiten.

Frogs

Mein Name ist Jennifer Ahrens und ich bin 34 Jahre alt. Ich habe zwei Kinder und wohne mit meiner Familie in Bothel. Meine Ausbildung zur Erzieherin habe ich bereits 2005 erfolgreich abgeschlossen. Nach meiner Elternzeit habe ich am 1. August 2018 hier in der Wittorfer Zwergenstube begonnen zu arbeiten.

Ich bin Jasmin Liebig und wohne mit meiner Tochter in Visselhövede. Meine Ausbildung zur Erzieherin habe ich 2018 erfolgreich abgeschlossen. Nun darf ich meine beruflichen Erfahrungen in der Wittorfer Zwergenstube erweitern. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Eltern und den Kindern, sowie die Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen und begleiten zu dürfen. „Solange deine Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln, wenn sie größer werden, schenk ihnen Flügel.“

Hallo, ich heiße Karin Bade und arbeite seit März 2019 bei den „frogs“. Nachmittags helfe ich im Hort „kleine Strolche“ bei den Hausaufgaben. Nachdem ich in den 1970er Jahren Kinderpflegerin und Erzieherin gelernt hatte, habe ich über 20 Jahre in meinem Bioladen Naturkost verkauft. Danach habe ich rund 8 Jahre mit Jugendlichen gearbeitet. Mit ganz kleinen in der Gruppe zu spielen und zu lernen ist eine schöne neue Erfahrung für mich. Meine zwei Söhne sind längst erwachsen, ich darf mich über zwei tolle Enkelkinder freuen. „Um das Mögliche zu erreichen, muss immer neu das Unmögliche versucht werden.“ Hermann Hesse“